Hallo ich bin Erwin
Allgemein
min

Hallo, ich bin Erwin

Leiter Softwareentwicklung und Systemtest

Hallo, ich bin Erwin und Leiter Softwareentwicklung und Systemtest für SITOP-Stromversorgungen!

Erwin Hochformat

Was ich mache? Ein typischer Arbeitstag sieht so aus:

Wir arbeiten rund um den Globus an der Entwicklung neuer Software und Firmware für die SITOP-Stromversorgungen. Diese Stromversorgungen werden einerseits immer intelligenter und mit stetig verbesserter Firmware zu richtigen IoT-Geräten. Externe Steuerung und Betrieb per Software sind dabei ein Muss. Zum Abschluss der Entwicklung werden die Geräte auf Herz und Nieren getestet, um die von Siemens gewohnte Qualität sicherzustellen.

Erwin und sein Team

Aus der Orchestrierung dieses Teams ergibt sich für mich ein gut gefüllter Arbeitstag. Ich sehe mich in dieser Rolle zunehmend als Coach und Enabler, damit jedes Teammitglied effizient arbeiten kann. Dabei sind Themen wie Personal- und Teamentwicklung, Projektbegleitung, Budget, Produkt-Cybersicherheit, Projektabwicklung mit externen Lieferanten und Abstimmung von allgemeinen Regeln und Entwicklungsprozessen meine Kerntätigkeiten. Ganz besonders der Übergang zu agilen Methoden wie etwa SCRUM nimmt einen hohen Stellwert ein.

Letztendlich besteht also mein Arbeitstag aus vielen verschiedenen Besprechungen und Abstimmgesprächen, in welchen ich versuche, Consent und Commitment mit vielen Beteiligten herzustellen.

Nebenbei poste ich auch noch gerne als Influencer auf LinkedIn.

Warum ich gerne bei Siemens arbeite?

Als ich 1986 hier als Softwareentwickler angefangen habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich 35 Jahre später noch immer in dieser Firma tätig bin und weiterhin derart Freude an meiner Arbeit empfinde. Natürlich haben sich im Laufe der Zeit meine Aufgaben sowie die von Siemens angebotenen Produkte verändert, aber genau das macht meinen Job so spannend. Die Basis meiner Arbeit blieb jedoch immer gleich: Wir arbeiten an sinnvollen Geräten und Lösungen, welche unsere Kund:innen zufriedenstellen.

Erwin

Mein Lieblingsprodukt von Siemens ist das Stromversorgungssystem SITOP PSU8600.

Das Stromversorgungssystem SITOP PSU8600 bietet die vollständige Integration in ein Automatisierungssystem – über PROFINET in Totally Integrated Automation (TIA) oder über Industrial Ethernet mit offener Kommunikation in OPC UA. Die Betriebsdaten werden erfasst und können damit Diagnose- und Wartungsinformationen bereitstellen. Das Stromversorgungssystem SITOP PSU8600 mit seiner einzigartigen Funktionalität und Kommunikationsfähigkeit ist ein idealer Einstieg in das digitale Unternehmen.

Na, habe ich euer Interesse geweckt? Hier gibt’s mehr Infos dazu!

Video SITOP

Wie sieht die Zukunft aus?

Der Trend der Digitalisierung wird sich weiter fortsetzen. Alle Geräte werden in Zukunft miteinander kommunizieren können. Cloud-/Edge-Computing und AI stehen erst am Anfang. Auch die Nachhaltigkeit der Produkte samt Verpackung wird immer wichtiger werden. Die derzeitige Situation hat uns jedoch auch auf Probleme aufmerksam gemacht. So gilt es derzeit Versorgungsengpässen, zum Beispiel bei Microcontrollern, entgegenzuwirken.

Was ich gerne in meiner Freizeit mache?

Familie, Wandern, Mountainbiken, Laufen, Garten

Mein Lebensmittelpunkt ist natürlich meine Familie. Grundsätzlich versuche ich dabei immer eine sportliche Komponente einzubringen. Für mich ist es wichtig, besonders lokale Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen. Das ist nicht nur gesund, sondern schont auch die Umwelt. Stichwort Fahrrad: Vor gut 20 Jahren bin ich mit dem Mountainbike noch Marathons gefahren. Heute begnüge ich mich mit einer Runde um den Lainzer Tiergarten. Um mich fit zu halten, laufe ich zudem 30 Kilometer pro Woche.

Erwin beim Radfahren

Gut für die Entspannung ist auch der Garten, wo ich jedes Jahr Feigen, Kiwis, Kirschen, Weintrauben und vieles mehr ernten kann. Besonders die Feigen kommen bei meinen Kolleg:innen gut an! 😊

Übrigens, mein Lieblingsessen aus unserer Kantine am Standort Wien ist der Karfiol mit Bröseln.