Allgemein
min

Hallo, ich bin Rainer!

Leiter Service Contracting & Digital Services

Hallo, ich bin Rainer und ich bin Leiter Service Contracting & Digital Services.

Profilbild Rainer

Was ich mache? Ein typischer Arbeitstag sieht so aus:

Meine Karriere bei Siemens begann 2015 und seit November 2020 leite ich die Abteilung „Service Contracting & Digital Services“ im Gebäudetechnikbereich. In dieser Funktion treibe ich die Akquise unseres gesamten Serviceportfolios und die Herstellung der Remote-Konnektivität unserer Kundenanlagen voran.

Ich berate unsere Kunden fortlaufend in Bezug auf die verfügbaren Serviceleistungen, wie zum Beispiel Energie und Nachhaltigkeit oder Brandschutz und Sicherheit. Maßgeschneiderte Servicelösungen für die Gebäude- und Sicherheitstechnik werden von unseren internen Experten ausgearbeitet und gemeinsam mit den KundInnen umgesetzt. So stellen wir die Betriebsbereitschaft der Kundensysteme sicher, damit sich diese auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, Menschen und Werte geschützt werden und ein hoher Komfort gegeben ist.

Warum arbeite ich gerne bei Siemens?

Weil ich mich in meinem Arbeitsumfeld und Aufgabengebiet einfach wohlfühle. Die MitarbeiterInnen in meinem Team begeistern mich durch ihre verschiedenen Persönlichkeiten sowie ihre Expertise und den Einsatz, den sie an den Tag legen.

Außerdem beeindrucken mich auch noch nach Jahren die beruflichen wie auch technischen Möglichkeiten und Perspektiven bei Siemens.

Rainer vor dem Siemens-Logo

Mein Lieblingsprodukt von Siemens ist Desigo CC.

Bei Desigo CC handelt es sich um die Plattform zur Digitalisierung von Gebäuden.

Digitalisierung bedeutet, dass Gebäude mehr und mehr vernetzt werden und es immer wichtiger wird, alle Gebäudedaten im Blick zu haben. Mit unserem Gebäudemanagementsystem lassen sich verschiedene Anlagen leicht vernetzen, überwachen und bedienen. Ganz gleich, ob die Sicherheit, der Komfort für die NutzerInnen oder die Produktivität verbessert oder die Betriebs- und Energieeffizienz gesteigert werden sollen: Desigo CC deckt alle Bereiche ab – von einfachen Systemen mit einem Einzelgewerk bis hin zu voll integrierten Gebäuden.

Na, habe ich euer Interesse geweckt? Hier gibt’s mehr Infos dazu!

Wie sieht die Zukunft aus?

Digitale Lösungen ziehen digitale Services nach sich. Die Nutzung und Analyse von Gebäudedaten wird für künftige Servicelösungen essenziell sein. Konventionelle Serviceleistungen werden mit neuen, innovativen Services „verschmelzen“. Wir werden unser persönliches Mindset für „Digital Services“ treiben und entwickeln müssen.

Meine Vision ist, dass wir für jede Kundenanlage eine maßgeschneiderte Servicelösung anbieten!

Was ich gerne in meiner Freizeit mache?

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit der Familie. Bei gemeinsamen Ausflügen haben wir schon viele Schönheiten Österreichs entdeckt.

Entspannung finde ich bei der Gartenarbeit, da man das Ergebnis recht schnell sehen kann. Ich mag es, wenn es rund um mich herum bunt blüht und wir uns im Sommer selbst mit Obst und Gemüse versorgen können.

Und wenn dann noch Zeit bleibt, schwinge ich mich aufs Rad. Entweder trete ich dann in die Pedale oder wähle die motorisierte Variante aus und genieße die Gegend.

Rainers Garten

Übrigens, mein Lieblingsrezept aus unserer Kantine am Standort Wien ist das Wiener Schnitzel.

Meistgelesene Artikel
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Mobilität
8 min

Formel 1 nach neuen Regeln

Weltmeisterauto von Infiniti Red Bull Racing mit Siemens PLM-Software entwickelt

Zeit und Zuverlässigkeit sind im Renngeschäft ausschlaggebend für den Erfolg. Minimale Änderungen in der Konstruktion beeinflussen das Fahrverhalten.

Seit 2014 können die Ingenieure von

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen