Allgemein
min

Lange Nacht der Forschung

HTL Saalfelden

40 Prozent des Energieendverbrauchs in Europa entfallen auf Gebäude. Es bietet sich an, hier nach Einsparpotenzial zu Forschen.

Genau das macht die HTL Saalfelden in Kooperation mit Siemens – und stellt dieses Projekt während der Langen Nacht der Forschung am 20. Mai 2022 vor. 

Die Schülerinnen und Schüler der HTL haben die 14.000 Quadratmeter Fläche der Schule mittels 3D-Scan erfasst. Unterstützt wurden sie von dem niederösterreichischen Vermessungsbüro Schubert – etwa mit dem 3D-Scanner selbst und mit Einschulungen. In einem nächsten Schritt wurden die erfassten Daten in einer Cloud gespeichert und mit diesen eine 3D-Gebäudemodulation erstellt.

Mithilfe einer BIM (Building Information Modeling) Software haben die Schülerinnen und Schüler das Gebäude digital nachgebaut. Dieser exakte Abdruck – ein digitaler Zwilling des Gebäudes – hat das Ziel potenzielle Schwachstellen aufzudecken und im Anschluss die Effizienz im Bereich Energie zu steigern.

Die Schüler:innen haben 14.000m2 der Schule mittels 3D-Scan erfasst.

Raumfunktionen werden definiert und können im Sinne von Smart-Building-Nutzungsfunktionen für die technische Raumausstattung programmiert werden. Dazu gehören in der HTL Saalfelden zum Beispiel die Regelung der Raumtemperatur, eine Prüfung der Belegung und eine Prüfung der räumlichen Ausnutzung bezogen auf die im Raum befindlichen Personen. Verbunde Sensoren und Antriebe können im BIM Modell platziert und mit der Gebäudemanagementplattform Desigo verbunden werden.

Wird dann beispielsweise ein Alarm ausgelöst, lässt sich im BIM Modell der exakte Ort feststellen. Die Vorteile eines digitalen Zwillings liegen auf der Hand: Durch Anpassungen der gemessenen Werte und erhobenen Daten lassen sich zahlreiche Szenarien in kurzer Zeit an dem Modell ausprobieren. Das spart Ressourcen, Zeit und Geld – und optimiert den Energiehaushalt des Gebäudes.

Die Lange Nacht der Forschung findet dieses Jahr am Freitag, den 20. Mai 2022 von 17 bis 23 Uhr statt.

Von Gesellschaft, Umwelt und Gesundheit über Naturwissenschaften, Technik, Energie bis hin zu Wirtschaft, Digitalisierung und der Kultur präsentieren Forschende in allen neun Bundesländern ihre Leistungen.

Der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter: https://langenachtderforschung.at/

Schüler:innen der HTL Saalfelden