6 min

Hallo, ich bin Mahboobeh!

Key Account Managerin

Hallo, mein Name ist Mahboobeh und ich bin Key-Account-Managerin.

Profilbild von Mahboobeh

Was ich mache? Bei mir ist kein Tag wie der andere:

Nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“ stehe ich, wie schon seit meiner Kindheit, zeitig auf. Seit ich die glückliche Aufgabe übernommen habe, noch zwei weitere Personen mehr in unserem Haushalt zu organisieren, nämlich unsere Kinder, ist „früh aufstehen“ aber auch zum Muss geworden.

Mahboobehs Söhne

Die wichtigsten Tagesthemen bespreche ich mit meinem lieben Mann bei unserer morgendlichen 15- Minuten-Espresso-Time und dann ist auch schon „Tempo-Tempo“ angesagt.

Ab 7:30 bin ich für meinen Beruf da. Telefonate mit KundInnen oder KollegInnen und gut vorbereitete Live-Meetings oder Präsenztermine füllen den Tag.  

Als Key-Account-Managerin ist es meine Aufgabe, als Schnittstelle zwischen unseren KundInnen und dem Unternehmen zu fungieren. Dabei bin ich mit Markt- und Kundenanalysen als Basis für die Vertriebsstrategie betraut. Die Stärkung von KundInnenbeziehungen und -bindungen sowie der Aufbau von strategischen Partnerschaften fallen ebenso in meinen Aufgabenbereich. Und: Ich bin auch für das Reporting und Forecasting, also die Vorhersage von bestimmten betriebsrelevanten Einflussgrößen wie Marktentwicklung, Verkaufszahlen einzelner Produkte etc., verantwortlich, die die Grundlage für wichtige betriebswirtschaftliche Entscheidungen in CRM-Systemen sind.

Portraitfoto Mahboobeh

Das wichtigste Element in meinem Job ist Flexibilität, weil er in einem typischen 9-to-5-Arbeitsstil nicht zu managen wäre. Mal dauert eine Mittagspause mit einem Kunden länger, mal benötige ich eine Abendstunde für die eine oder andere Vorbereitung oder eine Abgabe, mal ist eine spontane Dienstreise zu organisieren … Aber richtig challenging wird es dann, wenn plötzlich auch noch eine ungeplante Aktion für die Schule ansteht!  

Meine Dienstorte wechseln zwischen Küchentisch, Auto, Hotelzimmer, Siemens City, Sofa und diversen Siemens-Standorten in den Bundesländern. So war es vor COVID, so ist es auch seit einem Jahr mit COVID und so wird es auch danach bleiben 😊.

Mahboobeh als Sprecherin bei einem Digitalisierungsevent

Warum ich gerne für Siemens arbeite?  

Mein Interesse rund um das Thema „Herausforderungen der Industrie mit und wegen der digitalen Transformation und deren Auswirkungen“ ist der Hauptgrund, warum ich so gerne bei Siemens arbeite.

Ich liebe Erfolge, da sie im Vertrieb messbare Ziele darstellen 😊, dafür setze ich all meine Kräfte ein und lasse mich von Vertriebserfolgen antreiben. Ganz besonders motiviert und unermüdlich arbeite ich, wenn ich die gegenseitige Loyalität und Stärkung von meinen KollegInnen und Vorgesetzten spüren kann.

Mein Lieblingsprodukt von Siemens ist ganz klar COMOS „Making data work“😊

COMOS ist eine Software, die von Anlagenerrichtern und -betreibern über den gesamten Lebenszyklus – vom Engineering bis zum Betrieb einer Anlage – eingesetzt wird, um einen nahtlosen Informationsfluss von projektrelevanten Daten über alle Unternehmensebenen und Projektphasen hinweg und von jedem Ort aus zu gewährleisten. Habe ich euer Interesse geweckt? Hier gibt’s mehr Infos dazu!

Grafik eines digitalen Zwillings in der Prozessindustrie

Wie sieht die Zukunft aus?

In meinem bisherigen Werdegang habe ich ein technisches (Dipl.-Ing. Informatik) und ein kaufmännisches Studium (MBA Mergers & Acquisitions) an der TU Wien absolviert. Darüber hinaus habe ich diverse Ausbildungen genossen. Für die Zukunft habe ich mir Folgendes vorgenommen: Mehr Mut zur Authentizität. Mehr Engagement in sozialen Projekten für Kinder und Jugend, für Frauen und für ÖsterreicherInnen mit Migrationshintergrund.

Was ich gerne in meiner Freizeit mache?

Seit ich mich erinnern kann, steht bei mir Ausdauer im Vordergrund. Daher ist regelmäßiges Ausdauertraining für mich ein MUSS. Das findet in Form von Joggen bei jedem Wetter, Skitouren gehen, Wandern oder Mountainbiken statt. 

Mahboobehs Laufschuhe im Gatsch

Besonders viel Kraft schöpfe ich außerdem aus der Gesellschaft von Menschen, die ich liebe, wie meine Familie und meine Herkunftsfamilie. Als gebürtige Perserin zelebriere ich das gute Essen sowie Trinken, Musik, viel Plauderei und lautes Lachen – diese Dinge möchte ich NIE missen.

Meine 3 Key-Messages short and simple:

  1. Be passionate and enthusiastic
  2. Keep your position, don’t let things run you down (I mean by criticisms, negative talk)
  3. Forgive yourself when you couldn’t achieve all your goals you set out to achieve

Übrigens, mein Lieblingsessen aus unserer Kantine am Standort Wien ist das umfangreiche Salatbuffet.

Meistgelesene Artikel