Futurelab Wien
Industrie
min

Ausbildung der Zukunft

Future Lab: Ein modernes Labor für die Ausbildung bei Siemens.

Das Future Lab ist ein modernes Ausbildungslabor am Standort Siemensstraße in Wien, in dem junge Fachkräfte optimal auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet werden. Mit dem attraktiven Zusatzangebot beweist Siemens einmal mehr, dass das Unternehmen immer neue Wege beschreitet, um die Ausbildungsbedingungen noch attraktiver zu gestalten.

„Fachlich gut ausgebildetes Personal mit betriebsspezifischem Know-how ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Um in Zukunft über exzellent ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verfügen, haben wir das Future Lab aufgebaut“, so Gerhard Zummer, Ausbildungsleiter bei Siemens Österreich.

Im Future Lab lässt sich die digitale Transformation der Produktion hautnah miterleben. Um Prototypen für Projekte kostengünstig und schnell fertigen zu können, werden Zeichnungen in CAD- Programmen angefertigt. Diese können anschließend auf einem 3D-Drucker ausgedruckt werden. Dass die Auszubildenden später im Kundeneinsatz Roboter effizient in Fertigungsprozesse integrieren können, bietet das Future Lab Trainingseinheiten, die von den Grundlagen und der Roboter-Mechanik bis zur Simulation von Bewegungsabläufen auf einem Roboterklon reichen. Intelligente Sensorik (RFID) in Kombination mit SIMATIC-Steuerungen machen es möglich, Daten auf Produkte zu schreiben und sie auch auslesen zu können.

Flexible Trainingsmöglichkeiten mit Produkten und Lösungen nach modernstem Siemens-Industriestandard befähigen die Nachwuchs-Experten dazu, eine intelligente Fertigung simulieren und programmieren zu können. Schließlich steht, um die virtuelle Welt live erleben und unterschiedliche Schulungen ohne Gefahr und schwerer Schutzausrüstung absolvieren zu können, neben einem Schweiß-Simulator auch ein komplettes VR-Equipment mit unterschiedlichen virtuellen Lern- und Übungsprogrammen zur Verfügung. „Das Future Lab ermöglicht die Ausbildung der Zukunft. Mit Leidenschaft und Innovationsgeist stellen wir uns den Herausforderungen von morgen“, so Zummer.

Meistgelesene Artikel
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Mobilität
8 min

Formel 1 nach neuen Regeln

Weltmeisterauto von Infiniti Red Bull Racing mit Siemens PLM-Software entwickelt

Zeit und Zuverlässigkeit sind im Renngeschäft ausschlaggebend für den Erfolg. Minimale Änderungen in der Konstruktion beeinflussen das Fahrverhalten.

Seit 2014 können die Ingenieure von

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen
Energie
8 min

Power für Bolivien

Energie von Siemens treibt Wirtschaft und Stromversorgung in Bolivien voran.

Insgesamt hat Siemens 14 Gasturbinen SGT-800,11 Dampfturbinen vom Typ SST-400 mit Kondensatoren, 22 Dampfgeneratoren, das Mess- und Regelsystem SPPA-T3000, 25 elektrische Generatoren und 25 Transformatoren an drei verschiedene Kraftwerksstandorte in Bolivien geliefert.

Weiterlesen